Diese Dokumentation bezieht sich auf PhraseExpress v16 beta. Die Dokumentation für die Produktionsversion 15 ist hier verfügbar

Textbausteindateien

Textbausteindateien haben die Dateiendung .pxp und beinhalten die Textbausteinordnerstruktur, alle Textbausteine und weitere Einstellungen (Tastenkombinationen, Autotexte, Programmbeschränkungen und Zugriffsrechtebeschränkungen).

PhraseExpress kann Textbausteindateien erstellen, laden, speichern, entladen, verschieben, importieren, exportieren und mit einem Passwort schützen.

PhraseExpress kann mehrere folgender Textbaustein-Datenquellen laden:

SymbolSpeicherort

Local phrase file

Lokale Textbaustein­datei

Der Standard-Dateiname lautet phrases.pexdb, sofern Sie keinen anderen Namen für die Datei vergeben haben.

Cloud file

Textbaustein­datei in einem lokalen Cloud Synchronisations­Dateiverzeichnis

Die Textbaustein­datei wird mit anderen Anwender geteilt.

Die Datei unterscheidet sich lediglich durch das Symbol von einer gewöhnlichen lokal gespeicherten Textbaustein­datei.

SQL database

SQL Server

Beispiel: SQLEXPRESS:phrases

PhraseExpress bezieht Textbausteine von einem Microsoft SQL Server.

PhraseExpress Server file

PhraseExpress Server (veraltet/ ab v16 eingestellt)

Beispiel IP-Adresse: 192.168.123.121

Die Textbaustein­datei wird von einem PhraseExpress Server geladen.

PhraseExpress führt die Inhalte aller Datenquellen in den Textbausteinmenüs und in der Baumansicht des Programmfensters nahtlos zusammen.

Die oberste Textbausteindatei in der Baumansicht hat einen gewissen Vorrang: In dieser werden neue Textbausteine gespeichert, die mittels Menübefehl "Neuer Textbaustein", bzw. der Tastenkombination STRG+ALT+C erstellt werden. Die Reihenfolge der Textbausteindateien können Sie mittels Klicken & Ziehen in der ersten Hierarchie-Ebene der Baumansicht verschieben.

Die meisten unter dem Menüpunkt "Datei" befindlichen Befehle beziehen sich auf die aktuell in der Baumansicht markierte Textbausteindatei.

Inhaltsverzeichnis


    Inhaltsverzeichnis