Diese Dokumentation bezieht sich auf die PhraseExpress v17 beta. Die Dokumentation für die Produktionsversion 16 ist hier verfügbar

Textbausteine bearbeiten

Um einen Textbaustein zu bearbeiten:
  1. Öffnen Sie das Hauptprogrammfenster.
  2. Wählen Sie in der linken Baumansicht den gewünschten Textbaustein.
  3. Bearbeiten Sie den Textbaustein auf der rechten Fensterseite.

SHIFT-Klick auf das Startleistensymbol öffnet den zuletzt ausgeführten Textbaustein zur Bearbeitung.

In folgenden Fällen können Sie keine Textbausteine bearbeiten:
  • Sie haben keine Schreibrechte.
  • Die Textbausteindatei ist auf Betriebssystemebene schreibgeschützt.
  • Ein anderer Anwender bearbeitet zur Zeit den gleichen Textbaustein (bei Verwendung eines SQL Servers).
  • Das Erstellen von Textbausteinen wurde mittels Kommandozeilenparameter gesperrt.
  • Der Administrator hat das Bearbeiten/Erstellen durch entsprechende Konfiguration beschränkt.
  • PhraseExpress verwendet eine temporäre, lokal zwischengespeicherte Textbausteindatenbank vom SQL Server.

Textbausteineigenschaften

Für jeden Textbaustein speichert PhraseExpress folgende Informationen:

Beschreibung

Die Beschreibung dient der Identifizierung des Textbausteins im Auswahlmenü:

Wählen Sie eine kurze und prägnante Beschreibung.

Schmal eingestellte Textbausteinmenüs schneiden die Beschreibung gegebenenfalls ab. Stellen Sie daher den wichtigen, unterscheidenden Teil der Beschreibung an den Anfang.

Verwenden Sie Begriffen, die Sie später verwenden, um den Textbaustein mit der Suchfunktion zu finden.

Textbausteininhalt

Der Textbausteininhalt kann aus Text mit oder ohne Formatierungen, Tabellen, Makrofunktionen und Bildern bestehen.

Sobald der Text mit einer Schriftart/-größe oder Formatierung versehen wird, oder wenn eine Tabelle, oder ein Bild hinzugefügt wird, wechselt der Textbausteintyp automatisch von "unformatiert" auf "formatiert".

Bilder können Sie Drag & Drop oder über die Schaltfläche im Hauptmenü zum Textbausteininhalt hinzufügen. Mit einem Doppelklick ändern Sie die Eigenschaften des Bilds. Die Bildgröße wird durch Ziehen an den Ecken geändert.

Das Symbol in der Baumansicht zeigt die Formatierungsart:

Formatierungs­optionEigenschaften

  • Beansprucht den geringsten Platz in der Textbaustein­datei.
  • Funktioniert in allen Ziel­programmen.
  • Makro­funktionen können in der klassischen Ansicht gezeigt werden.
  • Keine Textformatierung oder Bilder.
  • Das Erscheinungsbild wird vom Zielprogramm vorgegeben.

Formatierte Textbausteine beinhalten Schriftformatierungen (Schriftart, -größe, -farbe, Fettschrift, Kursiv, Unterstreichungen), Bilder und Tabellen.

Formatierte Textbausteine erfordern mehr Speicherplatz­verbrauch in der Textbaustein­datei.

Dieses Textbaustein­format speichert spezielle Word Text­formatierungen, eingebettete Objekte (z.B. Excel Tabellen), Platzhalter und dynamisch generierte Seitenzahlen, etc.

  • Mehr Speicherplatz­verbrauch in der Textbaustein­datei. Geringere Performance bei der Verarbeitung und dem Einfügen, da Microsoft Word hierzu im Hintergrund geöffnet werden muss.
  • Keine Unterstützung von PhraseExpress Makro­funktionen, Duplikatsuche, Mengenbearbeitung, Suchen & Ersetzen und Funktionen, die den Textbausteininhalt ändern (Suchen & Ersetzen, Mengenbearbeitung, Duplikatsuche, etc.).
  • Zur Unterstützung erfordert PhraseExpress eine lokale Microsoft Word Installation.

Dieses Format ist nur dann erforderlich, wenn Sie zwingend die spezifische Wordformatierung benötigen. Beachten Sie die wesentlichen Einschränkungen dieses Formats. Nach Möglichkeit sollten Sie gewöhnlich formatierte oder unformatierte Textbausteine bevorzugen.

Textformatierungen lassen sich mittels Klick der rechten Maustaste in den Textbausteininhalt entfernen:

Die Tastenkombination STRG-ENTER fügt einen Seitenumbruch hinzu und SHIFT-ENTER einen Zeilenumbruch. Mittels STRG-Leerzeichen geben Sie ein geschütztes Leerzeichen ("non-breaking space") ein.

Einige Zeichen lassen sich nicht im Textbausteininhalt verwenden, sondern müssen "escaped" werden. Beispielsweise muss die Zeichenfolge {# mit drei führenden "Backslashes" \\\\{# eingegeben werden. Diese drei Backslashes werden nicht ausgegeben, sondern nur intern von PhraseExpress verwendet. Folgende Zeichen müssen mit führenden Backslashes "escaped" werden:

Gewünschte ZeichenausgabeErforderliche Eingabe
{#\\\{#
}\\\
{{\{{
}}\}}

(*

\(*

*)

\*)

Trigger

Trigger (Auslöser) dienen zum Einfügen von Textbaustein. Zum Beispiel kann ein Autotext-Trigger "mfg" den Textbaustein "Mit freundlichen Grüßen" ausführen.

  • Ein Textbaustein kann mehrere Trigger haben.
  • Mehrere Textbausteine dürfen den gleichen Trigger haben. PhraseExpress sammelt dann alle Textbausteine mit dem gleichen Trigger in einem Textbausteinmenü zur Auswahl.
  • Trigger können Textbausteine sofort auszuführen, wenn die Option mit dem Symbol aktiv ist (gelb-farben). Alternativ wird der Textbaustein bei grau-farbigen Symbol in einem Textbausteinmenü zum Einfügen vorgeschlagen. Der Vorschlag kann dann mit der Bestätigungstaste angenommen oder durch Weitertippen verworfen werden.
  • Triger können einzelnen Textbausteinen oder Textbausteinordnern zugewiesen werden. Wenn sie einem Textbausteinordner zugewiesen sind, zeigt PhraseExpress den Inhalt dieses Textbausteinordners in einem Textbausteinmenü zur Auswahl des gewünschten Textbausteins.

Der Trigger-Bereich kann zwecks Platzersparnis eingeklappt werden. Zum Anzeigen klickne Sie das Pfeil-Oben-Symbol unterhalb des Textbausteininhalts-Eingabefeld:

Tastenkombinationen

Videoanleitung

Eine Tastenkombination (auch 'Hotkey' genannt) ist das gleichzeitige Betätigen einer oder mehrerer der Tasten SHIFT, STRG, WIN, ALT zusammen mit einem einzelnen Buchstaben, einer Zahl, Funktionstaste (F1+ F12) oder einer Maustaste:

Beispiel einer Tastenkombination

Zum Beispiel könnte die Tastenkombination STRG+ ALT+ S eine Signatur einfügen:

Tastenkombination Eingabe

Um eine Tastenkombination einem Textbaustein (oder einem Textbausteinordner) zuzuweisen:
  1. Wählen Sie als Trigger die Option "Tastenkombination".
  2. Klicken Sie die gewünschte Kombination der STRG, ALT, WIN und/oder SHIFT Schaltflächen.
  3. Klicken Sie das kleine Dreieck neben dem Eingabefeld und wählen Sie die gewünschte Taste.

Alternativ klicken Sie in das Tastenkombination-Eingabefeld und betätigen Sie direkt die gesamte Tastenkombination.

Die meisten Kombinationen mit der WIN-Taste sind bereits für Windows reserviert und haben dort gegebenenfalls Vorrang. Daher empfiehlt sich die Wahl eher ungewöhnlicher Tastenkombinationen; z.B. SHIFT- oder STRG- zusammen mit der ALT-Taste und einem Buchstaben.

Tastenkombinationen mehrfach nutzen

Die Anzahl nutzbarer Tastenkombinationen ist begrenzt und Sie möchten sich vermutlich ohnehin nicht zu viele Hotkeys merken. Daher können Sie in PhraseExpress die gleiche Tastenkombination für verschiedene Textbausteine zuweisen.

So lässt sich zum Beispiel die Tastenkombination STRG+ALT+S mehreren Signaturtextbausteinen zuweisen. PhraseExpress sammelt in diesem Fall alle zugehörigen Textbausteine in einem Textbausteinmenü:

Phrase menu

Mit Pfeil Auf/Ab wählen Sie den Textbaustein und per Klick fügen Sie den vorgewählten Textbaustein ein.

Praktisch! Mit einer einzelnen Tastenkombination erreichen Sie eine ganze Auswahl an Textbausteinen.

Tastenkombinationen für Textbausteinordner

Tastenkombinationen können nicht nur Textbausteinen, sondern auch Textbausteinordnern zugeordnet werden.

Beispiel: Mit der Tastenkombination STRG+ALT+F könnten Sie einen Textbausteinordner mit einer Untermenüstruktur all Ihrer Textbausteine zum Thema Finanzen öffnen. Eine andere Tastenkombinationen STRG+ALT+P öffnet einen Ordner zum Beispiel mit Produktbeschreibungen.

SmartComplete

PhraseExpress zeigt ein Textbausteinmenü mit allen Textbausteine, die mit dem Trigger "SmartComplete" konfiguriert sind, in einem nach Eingabe des Anfangs der Textbausteinbeschreibung an:

Zum Annehmen eines Vorschlags betätigen Sie die einstellbare Bestätigungstaste.

Falls Sie keinen Vorschlag annehmen möchten, tippen Sie einfach weiter und das Menü verschwindet automatisch.

SmartComplete berücksichtigt Groß-/Kleinschreibung.

Die Anzahl der einzugebenden Zeichen lässt sich unter PhraseExpress Einstellungen » Auswahlmenü konfigurieren.

Autotext

Autotexte sind Textabkürzungen, die PhraseExpress bei deren Eingabe mit dem dazugehörigen Textbaustein ersetzt.

Beispiele:
  • Die Eingabe 'sgh' wird automatisch mit dem Textbaustein 'Sehr geehrter Herr' ersetzt.
  • Ein Autotext 'supre' führt den Textbaustein 'super' aus und korrigiert damit Tippfehler.
  • Bei Eingabe des Autotexts "sig" erscheint ein Auswahlmenü mit mehreren Textbausteinen zur schnellen Auswahl; zum Beispiel Ihren Signaturen.
  • Textbausteine können Makrofunktionen beinhalten, um z.B. Programme oder Dateien zu öffnen oder Berechnungen durchzuführen. Die Eingabe von 'calc' könnte somit den Taschenrechner starten oder 'wiki' die Internetseite Wikipedia.de öffnen.

So definieren Sie einen Autotext für einen Textbaustein(ordner):
  1. Wählen Sie in der Baumansicht den Textbaustein oder Textbausteinordner, den Sie konfigurieren möchten.
  2. Wählen Sie "Autotext" als Triggertyp und geben Sie das gewünschte Textkürzel ein.
  3. Konfigurieren Sie gegebenenfalls Autotext-Optionen.

Ein Warndreieck erscheint bei Autotext-Definitionen, die möglicherweise beim normalen Tippen stören können.

Die maximale Länge eines Autotexts sind 32 Zeichen.

Bei Wahl einer Autotextoption für einen Textbausteinordner bietet PhraseExpress an, diese auf alle Elemente in dem Textbausteinordner anzuwenden. Praktisch: Die gewählte Autotextoption wird auf Wunsch zusätzlich auch Voreinstellung für neue Elemente, die in dem Textbausteinordner erstellt werden. Sie können damit elegant für verschiedene Textbausteinordner unterschiedliche Autotexteinstellungsvorgaben definieren.

Groß-/Kleinschreibung

Groß-/Kleinschreibung unterscheiden

Bei aktiver Unterscheidung der Groß- und Kleinschreibung muss die Texteingabe mit der Schreibweise des Autotextes übereinstimmen, um den Textbaustein auszulösen.

Automatische Groß-/Kleinschreibung

Bei deaktivierter Option tritt die automatische Groß-/Kleinschreibung nach folgenden Regeln in Kraft:

  • Geben Sie einen Autotext in Kleinbuchstaben ein, startet die Textbausteinausgabe ebenso mit einem Kleinbuchstaben.
  • Schreiben Sie den ersten Buchstaben des Autotexts groß, wird auch der erste Buchstabe des Textbausteininhaltes groß ausgegeben.
  • Geben Sie mindestens die ersten Buchstaben des Autotextes groß ein, wie in den Experteneinstellungen definiert, wird der gesamte Textbausteininhalt in Großbuchstaben ausgegeben.
Beispiele für die Groß-/Kleinschreibautomatik:
EingabeTextbausteinAusgabe
bspbeispielbeispiel
BspbeispielBeispiel
BSPbeispielBEISPIEL
Erforderliche Einstellungen für die automatische Groß-/Kleinschreibung:
  • Der Textbausteininhalt muss mit einem Kleinbuchstaben beginnen.
  • Der dazugehörige Autotext muss vollständig in Kleinschrift definiert sein.
  • Der Autotext darf im Textbausteinbestand nicht nochmals mit abweichender Groß-/Kleinschreibung existieren.
  • Damit der gesamte Text in Großbuchstaben ausgegeben wird, muss dies in den Experteneinstellungen » Textausgabe aktiviert sein.

Vor- und Nachzeichenkonfiguration

Die Autotext-Expertenoptionen bieten erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten:

  • Soll das Satz-/Leerzeichen nach einem Autotext nicht ausgegeben werden?
  • Sollen Tippfehler stets nur Wortanfang/-mitte/-/ende korrigiert werden, zum Beispiel Tippfehler am Wortende "…ign" » "…ing"?
  • Sollen Autotexte nur nach Eingabe einer Zahl oder nur nach Eingabe eines bestimmten Zeichens erkannt werden?

Das Zeichen, das zwecks Erkennung eines Autotextes der laufenden Texteingabe voranstehen muss, heißt Vorzeichen. Das Zeichen, das zur Ausführung des Autotextes auf die Eingabe folgen muss, ist das Nachzeichen.

Sie können in PhraseExpress das zur Erkennung eines bestimmten Autotextes erforderlichen Vor- und Nachzeichen separat für jeden Textbaustein oder auch für einzelne Textbausteinordner definieren:

Vor-/ Nachzeichen EinstellungErläuterung

Es muss irgendein beliebiges Zeichen, Buchstabe, Zahl, ENTER, TAB oder Leer­zeichen vor, bzw. nach dem Autotext eingegeben werden.

Nur für Nachzeichen verfügbar: Der Autotext wird direkt nach Eingabe des letzten Zeichens des Autotexts ausgeführt.

Nach Eingabe des Autotexts und Abschluss mit ENTER , TAB oder eines Satz- oder Leerzeichens wird der dazugehörige Textbaustein eingefügt:

Default delimiter

Vor, bzw. nach dem Autotext muss die ENTER/ TAB/ Leerzeichen- Taste betätigt werden.

Vor, bzw. nach dem Autotext muss ein Buchstabe von a-z, bzw. eine Zahl 0-9 eingegeben werden.

Anwendungs­beispiel: Der Autotext "fpg" mit der Einstellung "Buchstaben" als Vor-/ Nachzeichen wird automatisch mit dem Textbaustein "füg" ersetzt. Damit werden Tipp­fehler ausschließlich inmitten eines Wortes (also zwischen anderen Buchstaben), wie zum Beispiel "einfpgen" in "einfügen" korrigiert.

Bei Wahl dieser Option erscheint ein Eingabefenster, in das Sie ein oder mehrere Zeichen eingeben können, die zur Erkennung des Autotextes jeweils vor, bzw. nach der Texteingabe erforderlich sind. Es gilt jeweils ein einzelnes Zeichen als Vor-/Nachzeichen.

Trennen Sie die einzelnen Zeichen nicht durch Komma oder ähnliches, weil diese Trennzeichen ebenfalls als Vor-/Nachzeichen interpretiert werden würden. Schreiben Sie die einzelnen Zeichen direkt hintereinander. Beispiel: ;.:_+

Sie können für die ENTER-Taste auch den Code #13 und für die Tab-Taste den Code #9 verwenden.

Nur für Nachzeichen verfügbar: Bei inkrementellem Autotext gibt es kein bestimmtes Nachzeichen. Stattdessen werden nach Eingabe der ersten Zeichen eines Autotexts alle passenden Textbausteine in einem Auswahlmenü angezeigt, deren Autotexte mit der Texteingabe beginnen. Mit fortschreitender Texteingabe werden die Treffer entsprechend eingegrenzt.

Konfigurationsbeispiele für Vor- und Nachzeichen:
Gewünschtes VerhaltenVorzeichenNachzeichen

Ein Autotext z.B. 'ab' wird nur bei seiner direkten Eingabe als separates Wort berücksichtigt.

Am Wortanfang 'absolut', innerhalb von 'haben' und am Wortende 'vorab' wird er ignoriert.

Dies ist die Standardeinstellung und für die meisten Anwendungen die richtige Wahl.

Ein Autotext z.B. 'ab' wird sowohl am Wortanfang 'absolut', innerhalb von 'haben' und am Wortende 'vorab' berücksichtigt.

Diese Kombination eignet sich, um zum Beispiel Buchstabendreher an jeder Stelle eines Wortes zu korrigieren.

Ein Autotext 'ab' wird am Wortanfang von 'absolut' berücksichtigt, aber nicht innerhalb von 'haben' oder am Wortende 'vorab'.

Hier werden Buchstabendreher ausschließlich am Wortanfang korrigiert.

Ein Autotext 'ab' wird am Wortende 'vorab' berücksichtigt, aber nicht am Wortanfang 'absolut' oder innerhalb von 'haben'.

Diese Einstellung kann zur Korrektur von Buchstabendrehern nur am Wortende dienen.

Nachzeichen entfernen

Soll das für die Ausführung des Autotextes gegebenenfalls erforderliche Nachzeichen im Anschluss der Textausgabe nicht ausgegeben werden, aktivieren Sie die Option "Nachzeichen nach dem Autotext unterdrücken".

Diese Option ist nicht erforderlich, wenn das Nachzeichen auf Keine oder Inkrementell eingestellt wurde.

Autotexte mehrfach nutzen

Damit Sie weniger Autotexte auswendig lernen müssen, können Sie den gleichen Autotext mehreren Textbausteinen zuweisen.

Bei Eingabe eines mehrfach verwendeten Autotexts sammelt PhraseExpress alle dazugehörigen Textbausteine in einem Textbausteinmenü zur bequemen Auswahl:

Phrase menu

Mehrfach genutzte Autotexte werden im Autotext-Eingabefeld mit dem Symbol gekennzeichnet. Mit einem Klick auf das Symbol zeigt PhraseExpress alle zugehörigen Textbausteine an.

RegEx Autotext

PhraseExpress kann einen Textbaustein ausführen, wenn eine Texteingabe mit dem angegebenen regulären Ausdruck übereinstimmt. Reguläre Ausdrücke (abgekürzt "RegEx") sind ein ausgeklügeltes System zur Erkennung eines bestimmten Textmusters.

Anwendungsbeispiel: Ein Textbausteinordner wird automatisch bei Eingabe einer beliebigen(!) E-Mailadresse angezeigt. Dies ist ein Unterschied zu gewöhnlichem Autotext, der nur auf eine bestimmte E-Mail-Adresse reagiert.

Bei RegEx hingegen prüft PhraseExpress die Eingabe nicht gegen einen statischen Text, sondern auf ein bestimmtes Muster. Im Beispielsfall einer E-Mail ist das spezifische Muster eine Zeichenfolge, gefolgt auf ein @-Zeichen, weitere Zeichen, dann ein Punkt und wieder Text.

PhraseExpress bietet eine Auswahl von RegEx Autotext Beispielen, wenn Sie auf das Dreieckssymbol des Eingabefeldes klicken.

Fenster

PhraseExpress kann einen Textbaustein bei Erscheinen eines Programmfenster mit gegebenenfalls definierten Fenstertitel automatisch auslösen.

Sie können z. B. auch einen bestimmten Textbausteinordner automatisch anzeigen, wenn Sie ein bestimmtes Programmfenster starten oder zu diesem wechseln.

Uhrzeit

Dieser Trigger führt jeden Tag zur angegebenen Zeit den Textbaustein aus.

Zwischenablage

Dieser Trigger führt einen Textbaustein aus, wenn die Windows-Zwischenablage mit der angegebenen Textzeichenfolge gefüllt wird.

Anwendungsbeispiel: Bei Kopieren einer bestimmten E-Mailadresse in die Zwischenablage, kann PhraseExpress eine Auswahl an Aktionen hierzu anbieten (zum Beispiel das Versenden vorgefertiger E-Mails an eben diese Emailadresse).

RegEx Zwischenablage

"RegEx autotext" führt einen Textbaustein aus, wenn die Zwischenablage mit einem Text befüllt wird, der zum angegebenen regulären Ausdruck passt.

Anwendungsbeispiel: Beim Kopieren einer beliebigen Internetadresse in die Zwischenablage kann zeigt PhraseExpress einen Textbausteinordner mit verschiedenen Aktion für diese URL (zum Beispiel das Öffnen im Browser, Versenden der URL mit einem Zusatztext per E-Mail, etc.).

Ein regulärer Ausdruck (abgekürzt "RegEx") ist ein ausgeklügeltes System zur Erkennung eines bestimmten Textmusters. PhraseExpress bietet eine Auswahl von RegEx Autotext Beispielen, wenn Sie auf das Dreieckssymbol des Eingabefeldes klicken.

Automatische vs Optionale Ausführung

Textbausteine können entweder sofort bei Zutreffen der Auslösebedingung automatisch ausgeführt oder alternativ zunächst in einem Textbausteinmenü zum Ausführen vorgeschlagen werden.

Wenn Sie einen Autotext als Auslöser verwenden, wird das phrase unmittelbar nach der Eingabe des letzten Zeichens des Autotextes eingefügt:

Execute immediately

Verwenden Sie diese Einstellung nicht, wenn der definierte Autotext eine Teilfolge eines Wortes sein könnte. Wenn Sie z. B."hav" als Autotext auswählen, könnte dies versehentlich eine Textersetzung auslösen, wenn Sie allgemeine Wörter wie "have", "behave" usw. eingeben.

In diesem Modus führt ein Trigger den Textbaustein nicht sofort aus, sondern dieser wird zunächst in Textbaustein zum Einfügen vorgeschlagen:

Execute Optionally

Sie können den Vorschlag annehmen, oder durch Weitertippen ignorieren.

Bei der Konfiguration der Autotext-Option für einen Textbausteinordner können Sie die Einstellung auf alle Elemente im Ordners anwenden. Die gewählte Autotext-Option wird dann zur Standardeinstellung für neue Elemente, die zu diesem Ordner hinzugefügt werden, und ermöglicht die Definition unterschiedlicher Autotext-Einstellungen für verschiedene phrase ordner.

Ausgabeziel

Textbausteine werden standardmäßig in das Programmfenster eingefügt, das aktuell den Fokus hat. Mit der Ausgabeziel-Option können Sie stattdessen die Ausgabe in ein spezifisches Ausgabeziel erzwingen:

Bei fehlenden Einstellungen klicken Sie auf das Pfeil-Oben-Symbol unterhalb des Textbausteininhalts, um die Einstellungen einzublenden:

Aktuelle Anwendung

Dies ist die Standardeinstellung.

Wenn Sie auf Probleme stoßen, bei denen PhraseExpress den korrekten Fokus nicht setzen kann, z. B. nach der Auswahl eines Textbausteins aus eine Textbausteinmenü oder nach dem Ausfüllen eines PhraseExpress Formulars, erwägen Sie als Ausgabeziel stattdessen spezifisch das gewünschte Programm, wie im folgenden Abschnitt beschrieben.

Bestimmtes Programm

Der Textbaustein wird in ein bestimmtes Programm eingefügt. Zur Auswahl aus dem Auswahlmenü muss das gewünschte Programm gestartet sein,

Mit Angabe eines Fenstertitel wird das Ausgabziel noch feiner spezifiziert. Sie können * "Wildcard" Platzhalter verwenden:

FenstertitelBemerkungen
OttoDer Fenstertitel muss exakt "Otto" lauten. Achtung: Beachten Sie, dass der Fenstertitel meist dynamisch ist und zum Beispiel den Namen der aktuell bearbeiteten Datei beinhaltet. Manche Programme fügen ein Sternchen hinzu, um anzuzeigen, dass die Datei bearbeitet wurde. In diesen Fällen ist die exakte Übereinstimmung nicht geeignet.
Otto*Der Fenstertitel muss mit "Otto" beginnen und kann beliebigen weiteren Text beinhalten.
*OttoDer Fenstertitel kann mit beliebigen Text beginnen und muss auf "Otto" enden.
*Otto*Der Fenstertitel muss an beliebiger Stelle das Wort "Otto" beinhalten.

Falls das Programm beim Ausführen des Textbausteins nicht gestartet ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung mit dem Angebot, die Ausgabeziel-Einstellung zu überarbeiten (sofern Sie Schreibrechte für den Textbaustein haben).

Zwischenablage

Der Textbaustein wird in die Zwischenablage eingefügt.

Textdatei

Der Textbausteininhalt wird in eine Textdatei (*.txt, *.rtf, *.doc (wenn Microsoft Word installiert ist)) geschrieben.

  • Wenn nur der Pfad angegeben ist, fordert PhraseExpress zur Eingabe des Dateinamens auf.
  • Wenn nur der Dateiname angegeben ist, fordert PhraseExpress zur Auswahl des gewünschte Dateiverzeichnisses.
  • Wenn weder Datei noch Pfad angegeben ist, fordert PhraseExpress zur Angabe des gewünschten Speicherort der Datei auf.
  • Bei fehlender Dateierweiterung fügt PhraseExpress automatisch *.rtf für formatierten Text oder *.txt für unformatierten Text an.

Windows-Umgebungsvariablen und PhraseExpress Makros und Variablen werden im Dateinamen/Pfad unterstützt.

PhraseExpress versucht, die Verzeichnisse zu erstellen, wenn der angegebene Ordner auf dem Speichermedium fehlt.

Vorhandene Dateien werden ohne Benachrichtigung mit neuem Inhalt überschrieben.

Email

PhraseExpress erzeugt eine E-Mail mit dem Textbausteininhalt als E-Mail-Text und der Textbausteinbeschreibung als Betreff der E-Mail.

Bei fehlender E-Mail-Adresse fordert PhraseExpress zur Eingabe der E-Mail-Adresse auf.

Bei aktivierter Blitz-Schaltfläche versendet PhraseExpress die E-Mail sofort (ACHTUNG: Mit Vorsicht verwenden!).

Das E-Mail Eingabefeld unterstützt Makros und Variablen.

PhraseExpress verwendet die in den Programmeinstellungen eingestellte E-Mail-Versandmethode.

Inhaltsverzeichnis


Inhaltsverzeichnis