Register Lizenzschlüssel

Der PhraseExpress Server muss einmalig mit den von Ihnen erworbenen Lizenzschlüsseln freigeschaltet werden.

Das Fenster zeigt alle registrierten Lizenzschlüssel. Sie können hier Lizenzschlüssel registrieren oder entfernen.

Lizenzschlüssel registrieren

PhraseExpress muss einmalig mit den von Ihnen erworbenen Lizenzschlüsseln freigeschaltet werden:

  1. Starten Sie den SQL Client Manager und wechseln Sie in das Register "Lizenzschlüssel".
  2. Kopieren Sie die Liste Ihrer Lizenzschlüssel in die Windows Zwischenablage und fügen Sie diese durch Betätigen der Schaltfläche "Lizenzschlüssel aus Zwischenablage einfügen" in das Eingabefeld ein.
  3. Betätigen Sie die Schaltfläche Übernehmen , um die Lizenzschlüssel zu autorisieren.

Die Lizenzschlüssel werden per Online-Autorisierung an den Rechner des SQL Servers gekoppelt. Doppelte und fehlerhafte oder bereits für eine Registrierung bereits verwendete Lizenzschlüssel werden herausgefiltert.

Die Lizenzschlüssel werden bei der Autorisierung an eine, vom Betriebssystem abgeleiteten Hardware ID des Zentralrechner gebunden. Vor Verwendung auf einem anderen Zentralrechner müssen bereits registrierte Lizenzschlüssel von der aktuellen Installation deregistriert werden.

Für die kurze Dauer der Lizenzschlüssel-Autorisierung benötigt der SQL Client Manager eine Internetverbindung. Nach der Lizenzschlüsselregistrierung kann PhraseExpress vom Internet abgekoppelt werden. Kontaktieren Sie uns für Offline-Lizenzautorisierungsoptionen ab 25+ Lizenzen, bzw. Offline-Site Lizenzen ab 500+ Lizenzen.

Falls Sie einen Proxyserver einsetzen, konfigurieren Sie diesen im PhraseExpress SQL Client Manager.

Lizenzschlüssel Deregistration

  1. Öffnen Sie den PhraseExpress SQL Client Manager und wechseln Sie zum Register "Lizenzschlüssel".
  2. Löschen Sie die zu deregistrierenden Lizenzschlüssel aus dem Lizenzschlüsseleingabefenster im SQL Client Manager.
  3. Klicken Sie "Übernehmen", um die Deregistrierung über das Internet zu starten.

Anschließend können Sie die deregistrierten Lizenzschlüssel zur Registrierung einer anderen PhraseExpress Installation verwenden.

Für die Deregistrierung ist kurzzeitig eine Internetverbindung erforderlich.

Wartungsverlängerung

Um die Wartung für eine bestehende, lizenzierte Installation zu verlängern:

  1. Deregistrieren Sie die aktuellen Lizenzschlüssel.
  2. Kaufen Sie eine Wartungsverlängerung.
  3. Registrieren Sie die neuen Lizenzschlüssel.

Benutzeridentifikation

Ein Benutzer wird vom Server anhand einer wählbaren Kombination folgender Parameter identifiziert:

KombinationAnmerkungen

Der Anwender wird bei der Anmeldung am Server durch seinen Benutzernamen identifiziert, so wie er sich am Windows-Rechner anmeldet.

Jeder Anwender muss hierzu einen einzigartigen Benutzernamen verwenden, der nur ein einziges Mal im Netzwerk verwendet wird. Diese Methode ist nicht geeignet, wenn sich im Netzwerk mehrere gleichnamige Anwender anmelden oder wenn alle Benutzerkonten gleich lauten.

Ein Benutzer kann sich in dieser Einstellung nicht gleichzeitig an mehreren Rechnern anmelden, weil die Zuordnung zwischen PhraseExpress Server und Client nicht eindeutig wäre. Wählen Sie in diesem Fall eine der folgenden Optionen…

Zum Benutzernamen wird zur zusätzlichen Unterscheidung die Arbeitsgruppe ("Workgroup") zur Identifizierung herangezogen.

Somit muss ein Benutzername nur innerhalb einer Arbeitsgruppe einmalig sein.

Bei Wahl dieser Einstellung wird zusätzlich der Computername zur Identifizierung eines Clients hinzugezogen.

Diese Einstellung eignet sich, wenn Sie sich unter identischem Namen an mehreren Rechnern gleichzeitig anmelden möchten; wenn sich beispielsweise ein Arzt mit der gleichen Benutzeranmeldung auf mehreren Rechnern seiner Praxis einloggt.

Für jede Verbindung ist jeweils ein separater Lizenzschlüsselschlüssel erforderlich, auch wenn es sich hier um die gleiche Person handelt, weil PhraseExpress nicht unterscheiden kann, ob sich hinter dem identischen Namen ein oder mehrere Anwender verbergen.

Diese Einstellung können Sie im Register "Lizenzschlüssel" des Client Manager vornehmen. Das Lizenzierungssystem gewährleistet, dass jeder Anwender jeweils seine individuellen Textbausteine erhält, unabhängig davon, an welchem Rechner der Anwender sich anmeldet.

Deregistrieren Sie vor einer Änderung dieser Einstellung etwaig bereits registrierte Lizenzschlüssel.

NamedUser vs ConcurrentUser

Bei der Bestellung können Sie zwischen zwei Lizenzierungsvarianten wählen:

LizenzierungAnmerkungen

Bei der „Named User“ Lizenzierung erhält jeder Benutzer dauerhaft eine Lizenz aus dem Pool freier Lizenzschlüssel zugewiesen, die auch dann von ihm belegt bleibt, wenn er gerade nicht mit der Software arbeitet.

Diese Lizenzierungsart eignet sich, wenn ein fester Mitarbeiterstamm mit PhraseExpress arbeitet.

Die Lizenzschlüsselzuordnung kann im Monitor des SQL Client Managers gelöst werden, wenn der Anwender nicht mit SQL Server verbunden ist. Der Eintrag erscheint dann im Register "Monitor" des SQL Client Manager in grauer Schrift. Klicken Sie zur Lizenzschlüsselentbindung mit der rechten Maustaste auf den gewünschten Eintrag.

Weitere allgemeine Informationen zur Named User Lizenzierung finden Sie zum Beispiel unter https://de.wikipedia.org/wiki/Named-User-Lizenzmodell.

Bei der „Concurrent-User“ Lizenzierung erhält jeder Benutzer einen Lizenzschlüssel temporär aus dem Pool freier Lizenzschlüssel zugewiesen, solange der Anwender am SQL Server angemeldet ist. Nach Beenden der Verbindung zum SQL Server wird der Lizenzschlüssel zurück in den Lizenzpool zurückgegeben, so daß die Lizenz von einem anderen Anwender verwendet werden kann.

Das Concurrent User Lizenzmodell eignet sich für Unternehmen mit einer Vielzahl häufig wechselnder Mitarbeiter (zum Beispiel Praktikanten oder Teilzeitkräfte), die mit PhraseExpress arbeiten.

Einschränkungen bei der Concurrent User Lizenzierung:
  • Concurrent User Lizenzen werden ab 10 Lizenzen der Professional/Enterprise Edition angeboten.
  • Die Netzwerk-Cache Funktion steht bei Verwendung von Concurrent User Lizenzen nicht zur Verfügung.
  • Die Einstellungen für die Schreib- und Konfigurationsrechte (die Häkchen "S" und "W" im Register "Monitor" des Client Manager) werden nicht dauerhaft gespeichert, weil diese Einstellungen an die Lizenzschlüssel <-> Benutzer-Bindung gekoppelt ist, die bei Concurrent User nach jeder Session verlorengeht.

Weitere allgemeine Informationen zur Concurrent User Lizenzierung finden Sie zum Beispiel unter https://de.wikipedia.org/wiki/Concurrent_user.

Weitere Informationen

  • Wenn alle vorhandenen Lizenzen vergeben sind und sich eine weitere, neue Arbeitsplatzinstallation versucht, sich am Server anzumelden, erhält der Anwender die Nachricht, dass keine freien Lizenzen mehr vorhanden sind. Sie können jederzeit weitere Lizenzen erwerben und ohne Neuinstallation dem Lizenzpool im SQL Client Manager hinzufügen.
  • Named- vs. Concurrent User Lizenzen, bzw. Lizenzen der Standard vs. Pro Edition können in beliebiger Mischung gleichzeitig auf einem SQL Server verwendet werden: Registrieren Sie hierzu im SQL Client Manager zunächst nur die "Named User" Lizenzschlüssel, die Sie bestimmten Anwendern zuweisen möchten und starten Sie die entsprechenden Clients, damit diesen Anwendern die Lizenzschlüssel fest zugewiesen werden. Registrieren Sie anschließend in einem zweiten Schritt die Concurrent User Lizenzen im Client Manager, die dann dynamisch den wechselnden Anwendern temporär zugewiesen werden.
  • Befindet sich eine PhraseExpress Installation in einer TerminalServer Session, so wird an den Rechnernamen ein "_TS" (ohne "") angehängt. Somit ist es möglich, PhraseExpress gleichzeitig innerhalb einer TerminalServer Session und auf dem gleichnamigen Host-Rechner zu verwenden.
  • Die PhraseExpress Arbeitsplatzinstallation kann auf beliebig vielen Rechnern installiert werden. Sie benötigen lediglich für jeden Anwender im Netzwerk einen separaten Lizenzschlüssel.

    Berechnungsbeispiel: Sie haben 100 Rechner und 80 Mitarbeiter, von denen aber nur 70 Mitarbeiter PhraseExpress verwenden. Sie können PhraseExpress auf allen 100 Rechnern installieren, benötigen aber nur 70 Lizenzen. Der zentrale PhraseExpress Server und der Client Manager sind immer im Preis enthalten.

Das Thema Lizenzierung ist aufgrund unterschiedlicher Anforderungen recht komplex. Kontaktieren Sie uns bitte bei Klärungsbedarf.

Inhaltsverzeichnis


    Inhaltsverzeichnis