Referenz

Dieses Kapitel enthält Informationen über Textbausteindatei- und Programmzustände, in PhraseExpress verwendete Tastenkombinationen, Dateispeicherorte und Befehlszeilenparameter.

Dateizustände

Das Symbol in der ersten Ebene der Baumstruktur zeigt den aktuellen Status für alle Elemente unterhalb dieser Ebene an:

SymbolErläuterung

Alles OK - Textbausteine können bearbeitet werden und Autotexte/ Tastenkombinationen sind aktiv.

Die Datei wird aktualisiert.

Die Textbausteindatei ist nicht verfügbar (zum Beispiel aufgrund einer Netzwerk­unterbrechung) und es wird eine lokale Kopie der Original­datei verwendet (Offlinedatei).

Für die Elemente wurden Zugriffsbeschränkungen definiert.

Tasten­kombinationen und Autotexte für diese Elemente wurden deaktiviert. Zum Reaktivieren mit der rechten Maustaste auf das Symbol klicken und "Autotext/ Tastenkombination aktiv" wählen.

Die Bearbeitung ist gesperrt, weil ein anderer Anwender diesen Textbaustein bearbeitet. Wenn die Bearbeitung abgeschlossen wurde, wird die Bearbeitung wieder freigegeben. Alternativ erscheint dieses Symbol auch, wenn bei Verwendung eines SQL Servers ein anderer Anwender das Element zwischenzeitlich gelöscht hat. Durch Drücken von F5 können Sie den Status aktualisieren.

Die Textbaustein­datei ist mit einem Passwort geschützt oder schreibgeschützt oder Sie haben keine Schreibrechte. Die Textbausteine lassen sich verwenden, aber nicht bearbeiten.

Programmszustände

Das Programmsymbol unten rechts in der Startleiste illustriert verschiedene Programmzustände:

SymbolErläuterung

Alles perfekt! PhraseExpress ist betriebsbereit. Bei grünfarbigem Ausrufezeichen bezieht das Programm eine Textbausteindatei von einem PhraseExpress Server.

Prima! PhraseExpress gibt gerade einen Textbaustein aus, wartet auf eine Anwender­eingabe oder führt eine Automatisierung durch.

PhraseExpress ist für die aktuelle Anwendung deaktiviert. Mögliche Gründe:

  • Die aktuelle Anwendung wurde mit Administrator­rechten gestartet (vgl. Wikipedia) während PhraseExpress mit normalen Benutzer­rechten gestartet wurde (oder umgekehrt). Aus Sicherheits­gründen kann PhraseExpress keine Textbausteine mit abweichenden Rechten einfügen. Starten Sie entweder PhraseExpress mit Administrator­rechten oder die Ziel­anwendung mit Benutzer­rechten.
  • PhraseExpress wurde per Programm­beschränkung in der aktuellen Anwendung gesperrt.

PhraseExpress ist mit dem Laden oder Speichern der Textbaustein­datei beschäftigt.

PhraseExpress ist temporär deaktiviert.

Tastenkombinationen

Folgende Tastenkombinationen werden im Hauptprogrammfenster verwendet:

Tasten­kombinationVerwendung
STRG+NErstellt einen neuen Textbaustein an der aktuellen Markierung in der Baumansicht.
STRG+OErstellt einen neuen Textbaustein-Unterordner an der aktuellen Markierung in der Baumansicht.
STRG+SHIFT+OErstellt einen neuen Textbausteinordner an der aktuellen Markierung in der gleichen Ebene der Baumansicht.
STRG+HÖffnet den Suchen & Ersetzen-Dialog.
STRG+MVerschiebt die markierten Elemente in einen anderen Textbaustein­ordner.
STRG+SSpeichert alle geladenen Textbaustein­dateien ohne das Programmfenster zu schließen.
STRG+AMarkiert alle Elemente innerhalb der aktuellen Textbaustein­ordnerebene.
STRG+DDupliziert die in der Baumansicht markierten Elemente.
STRG+WSchließt das aktuelle Tab.
STRG+2/3Wechselt zwischen Zwei- /Dreispaltenansicht im Hauptprogrammfenster.
STRG -C, -X, -VZwischenablage­operationen: Kopieren, Ausschneiden, Einfügen
F1Öffnet diese Programmhilfe.
F3Setzt den Eingabefokus in die Schnellsuche.
F5Lädt die aktuell markierte Textbaustein­datei erneut, bzw. aktualisiert ihren Status.
SHIFT+F5Lädt alle aktuell in PhraseExpress geladene Textbaustein­dateien erneut, bzw. aktualisiert ihren Status.
EntfernenLöscht das aktuell in der Baumansicht markierte Element.
ESCMinimiert das Einstellungs­fenster.
ALT+F4Minimiert/Beendet PhraseExpress.
PfeiltastenIn der Baumansicht dienen die Pfeil­tasten zur Navigation in der Baumstruktur, bzw. zum Auf- und Zuklappen der Ordner.
STRG- SHIFT- Links/RechtsErweitert/Minimiert alle Textbaustein­ordnerzweige
STRG+Auf/AbVerschiebt die Baumansicht innerhalb des Anzeige­fensters um ein Element nach oben/unten.
SHIFT+Auf/AbErweitert die aktuelle Markierung auf das vorherige/nächste Element.
STRG+SHIFT+Auf/AbIn der Baumansicht wird zum ersten/letzten Element gesprungen.
BildAuf/-AbSpringt zum ersten/letzten aktuell sichtbaren Element innerhalb der aktuellen Textbaustein­ordnerebene.
SHIFT+BildAuf/-AbErweitert die aktuelle Markierung auf alle oberen/unteren aktuell sichtbaren Elemente der gleichen Textbaustein­ordnerebene.
Pos1/EndeSpringt zum ersten/letzten Element innerhalb der aktuellen Textbaustein­ordnerebene.
STRG+Pos1/EndeSpringt zum ersten/letzten Element des gesamten Textbaustein­bestandes.

Im Textbausteininhaltsfeld sind einige Tastenkombinationen für das schnelle Einfügen von Makrofunktionen reserviert.

Während der Bearbeitung des Textbausteininhalts gilt eine Auswahl anderer Tastenkombinationen zum bequemen Einfügen von Makrofunktionen.

Dateispeicherorte

Im portablen Modus befinden sich PhraseExpress relevanten Dateien ausschließlich im Programmverzeichnis auf dem portablen Medium. Es keine Dateien auf den Gastrechner gespeichert.

Bei einer gewöhnlichen Rechnerinstallation, speichert PhraseExpress Daten und Einstellungen in folgenden Dateien und Verzeichnissen:

DateiSpeicherort

phrases.pxp

Textbaustein­dateien beinhalten die Textbaustein- Ordnerstruktur mit allen Textbausteinen und deren Autotext-/ Tastenkombination- Konfigurationen, sowie alle Zugriffsrechte- Definitionen.

Wenn Sie Ihre PhraseExpress Daten auf einen neuen Rechner übertragen möchten, kopieren Sie diese Datei auf den neuen PC.

Sichern Sie diese Datei regelmäßig auf externe Datenträger, um Datenverlust zu vermeiden!

Die Standard­vorgabe einer lokalen Textbaustein­datei ist das Windows Anwenderdaten­verzeichnis für alle Anwender: C:\Users \[Ihr persönlicher Benutzername] \Documents \PhraseExpress\

In PhraseExpress v12 (oder früher) war der Standardpfad abweichend: C:\Users\ Public\ Documents\ PhraseExpress\

Der Speicherort kann abweichen, wenn Sie nach der Erst­installation eine andere Textbaustein­datei geladen oder erstellt haben.

Bei portabler Verwendung muss sich die Textbaustein­datei in einem beliebigen Verzeichnis dieses USB Speichers befinden.

Bei schreibgeschützter Textbaustein­datei deaktiviert PhraseExpress die Menüpunkte zum Erstellen und Bearbeiten von Textbausteinen.

clipboard.pxp
lastused.pxp
autolearn.pxp

Diese System- Textbaustein­ordner beinhalten die Inhalte des Zwischenablage­speichers, zuletzt verwendete Textbausteine und Vorschlags­funktion.

Bei Deaktivierung dieser Funktionen wird die dazugehörige Datei von PhraseExpress gelöscht.

Diese System-­Textbaustein­dateien werden von PhraseExpress verwaltet und dürfen nicht geändert werden.

Persönliches Anwender­datenverzeichnis: C:\Users \Benutzer \Documents \PhraseExpress\

customdic_de_DEEigene Rechtschreibkorrekturen der internen Rechtschreibprüfung.

words.pal

Diese Datei enthält das Wörterbuch der Textvorschlags­funktion.

Bei Deaktivierung der Vorschlags­funktion wird diese Datei von PhraseExpress gelöscht.

Diese Datei ist verschlüsselt und wird ausschließlich von PhraseExpress verwaltet.

config.xml

Diese Konfigurations­datei beinhaltet alle Programm­einstellungen.

Persönliches Anwendungs­daten­verzeichnis: C:\Users \Benutzer \AppData \Roaming \PhraseExpress\

  • Die Installations­routine erstellt die Konfigurations­datei config.xml mit einigen Einstellungs­vorgaben zunächst in das Anwendungs­datenverzeichnis für alle Anwender: C:\ProgramData \PhraseExpress\. Befindet sich beim ersten PhraseExpress Programmstart noch keine Konfigurationsdatei im persönlichen Anwendungs­verzeichnis, dann liest PhraseExpress die Konfigurationsdatei zunächst aus dem Anwendungsdaten­verzeichnis für alle Anwender und speichert sie anschließend in das persönliche Anwendungs­verzeichnis. Von dort werden die Einstellungen dann auch bei jedem weiteren Programmstart ausgelesen.

    Somit dient die im Anwendungs­datenverzeichnis für alle Anwender befindliche Konfigurations­datei als Einstellungs-­"Vorlage" für alle Benutzer des Rechners, die PhraseExpress das erste Mal starten.

Bei Betrieb von einem USB Speicher befinden sich die Konfigurations­datei stets im Programm­verzeichnis und wird nicht auf dem Gastrechner gespeichert.

bei schreib­geschützter Konfigurations­datei deaktiviert PhraseExpress den Menüpunkt "Einstellungen", um eine Fehl­konfiguration seitens unerfahrener Anwender zu verhindern.

pexdesktop.xml

Diese Datei beinhaltet die Einstellungen von Desktopmenüs mit Koordinaten, Fenstergrößen und Einstellungen.

Bei Verwendung eines SQL Servers werden die Desktopmenü- Daten nicht in diese Datei, sondern in der SQL Textbaustein­datenbank getrennt für jeden Benutzer gespeichert.

Persönliches Anwendungs­datenverzeichnis:

C:\Users \Benutzer \AppData \Roaming \PhraseExpress\

phrases_cache.pxp

Textbaustein­dateien mit Namenzusatz "_cache" und einem zufälligen Code beinhalten jeweils den letzten Stand der Textbaustein­datei.

Bei nicht verfügbarer Original- Textbaustein­datei (zum Beispiel bei einer unterbrochenen Netzwerk­verbindung), nutzt PhraseExpress diese Datei temporär, bis die Originaldatei wieder zur Verfügung steht.

Temporäre Dateien werden von PhraseExpress verwaltet und dürfen nicht eigenhändig geändert oder verschoben werden.

Der Netzwerkcache ist nicht für Textbaustein­dateien erforderlich, die auf der lokalen Festplatte gespeichert sind, weil diese ständig verfügbar sein sollte.

/PhraseExpress­Backup/*

Sofern kein abweichender Dateipfad für die Datensicherung gewählt wurde, erstellt PhraseExpress im Anwendungs­daten­verzeichnis Daten­sicherungen der letzten 99 Änderungen lokaler Textbaustein­dateien.

Kommandozeilenparameter

Die Installationsdatei und das PhraseExpress Programm bieten einige Kommandozeilenparameter zur Steuerung der Software.

 

Programmdatei

PhraseExpress kann mit Kommandozeilenparametern gestartet werden, um bestimmte Funktionen aufzurufen.

KommandozeilenparameterErläuterung

-DEBUG

Erstellt auf dem Desktop einen Dateiordner "Debug_PhraseExpress" und eine Datei Debug_ PhraseExpress_ Datum_Uhrzeit.txt , die Informationen enthält, um uns bei der Fehlersuche zu helfen, wenn es beim Betrieb zu Problemen kommt. Senden Sie uns diese Datei auf Anfrage. Sie können Sie zuvor mit Notepad öffnen und auf vertrauliche Informationen prüfen und diese gegebenenfalls entfernen.

Zusätzlich wird ein weiteres Register in den PhraseExpress Einstellungen eingerichtet, das den Inhalt der debug.txt Datei anzeigt.

Diese Option sollte nicht im normalen Betrieb eingesetzt werden, weil die debug.txt Datei sehr groß werden kann und PhraseExpress verlangsamt.

Diesen Fehlersuchmodus können Sie auch ohne Kommandozeilenparameter mittels gedrückter SHIFT-Taste während des PhraseExpress Programmstarts aktivieren.

-CONFIGFILE=

Dieser Kommandozeilenparameter startet PhraseExpress mit einer im Dateipfad angegebenen Konfigurationsdatei.

Beispiel: PhraseExpress.exe -configfile= c:/meinedaten/ meinekonfig.xml

Beim Beenden speichert PhraseExpress die aus der Konfigurationsdatei entnommenen Werte in die Konfigurationsdatei des Benutzers am üblichen Dateispeicherort.

-READONLY

PhraseExpress lädt die Textbausteindateien, als ob sie schreibgeschützt sind und entfernt alle Menübefehle und Optionen zum Erstellen oder Ändern von Textbausteinen aus der Benutzeroberfläche.

-NOSETTINGS

Entfernt alle Menübefehle zum Ändern von Programmeinstellungen.

-NOVARMAN

Deaktiviert das Bearbeiten von Variablen und den Zugriff auf den Variablenmanager.

-NOEXIT

Entfernt den Menübefehl zum Beenden von PhraseExpress aus dem Startleistensymbol.

-PORTABLE

Startet PhraseExpress im portablen Modus, auch wenn PhraseExpress nicht von einem USB Speichermedium gestartet wurde.

-LICENSE=…

Zur automatisierten Registrierung des Lizenzschlüssels bei Einzelplatzinstallationen (ohne Server).

Auf Anfrage tauschen wir separate Lizenzschlüssel (25+) in einen einzelnen Lizenzschlüssel, der für die entsprechende Anzahl Installationen verwendet werden kann.

Verwenden Sie diesen Kommandozeilenparameter nicht bei Einsatz eines PhraseExpress oder SQL Servers. In diesem Fall werden die Lizenzschlüssel zentral im (SQL) Client Manager registriert.

Die Lizenzregistrierung erfordert einen Internetzugriff auf unseren Autorisierungsserver (Datenschutzerklärung).

-SHUTDOWN

Beendet PhraseExpress. Damit können zum Beispiel Backupanwendungen vor dem Erstellen einer Dateisicherung der Textbausteindatei PhraseExpress programmgesteuert herunterfahren.

-EXPORTFILE="AUTOTEXT|DATEIPFAD|TIMESTAMP"

Exportiert den über den AUTOTEXT definierten Textbausteinordner in eine mittels DATEIPFAD definierte Textbausteindatei. Bei optionalem Parameter TIMESTAMP wird an den Dateinamen ein Zeitstempel angehängt.

Beispiel: PhraseExpress.exe -exportfile= "MeinAutotext| d:\pfad\MeinDateiname.pxp| timestamp"

Dieser Kommandozeilenparameter eignet sich zur programmgesteuerten Datensicherung bestimmter Textbausteinordner.

Installationsdatei

Die PhraseExpress Installationsdatei kann zwecks Übergabe bestimmter Parameter und Einstellungen mit Kommandozeilenparametern gestartet. Dies ist interessant für die automatisierte Softwareverteilung im Unternehmensnetzwerk:

KommandozeilenparameterBeschreibung
/SILENT, /VERYSILENT, /SUPPRESSMSGBOXES

Unterdrückt bei der Installation etwaige Hinweisdialoge.

Verwenden Sie folgenden Kommandozeilenparameter nicht bei Verwendung eines PhraseExpress oder SQL Servers, weil in diesem die Lizenzschlüssel zentral registriert werden.

/LICENSE=Lizenzschlüssel

Übergibt Stand-Alone Installationen den Lizenzschlüssel zwecks automatisierter Registrierung.

Die Lizenzregistrierung erfordert einen Internetzugriff auf unseren Autorisierungsserver (Datenschutzerklärung).

Jede Installation benötigt einen separaten Lizenzschlüssel. Auf Anfrage erstellen wir bei Kauf ab 25 Lizenzen auch einen einzelnen Lizenzschlüssel für die Registrierung der entsprechenden Anzahl mehrerer Installationen.

/ForceOL32

/ForceOL64

Erzwingt die Instalation des optionalen Outlook Add-Ins in der 32, bzw. 64-Bit Version.

Diese Kommandozeilenparameter sind nützlich, wenn die automatische Erkennung der "Bittigkeit" der Outlook Installation fehlschlägt.

Reguläre Ausdrücke

RegEx-Beispiele:
Erwünschte SyntaxRegEx Regel
Text bestimmter Länge (von 2 bis 5:[\s\w\d]{2,5}
Zahlen von 1 bis 99:^([1-9]|[1-9][0-9])$
Hexadezimalwerte:[0-9A-F]
Hexadezimalwerte bestimmter Länge (6):[0-9A-F]{6}

Perl RegEx Dokumentation

Eingabeprüfung

PhraseExpress kann Anwendereingaben auf korrekte Schreibweise prüfen. Bei Eingabefehlern warnt ein entsprechender Hinweis:

Eingabeprüfung

Bei aktivierter Eingabeprüfung muss ein Eingabefeld ausgefüllt werden.

Syntax-Optionen:
OptionBeschreibung/Beispiel
Nicht prüfenKeine Eingabeprüfung. Auch keine Eingabe ist zulässig.
Eingabe erforderlichJegliche Eingabe ist zulässig. Diese ist aber auch erforderlich.
E-Mailclaire@grube.de
URLhttps://www.phraseexpress.de
Dateipfadc:/verzeichnis/datei.txt
Ordnerpfad/verzeichnis/weiteres-verzeichnis/
Buchstabena-z, A-Z
Zahlen0-9, Punkt und und Komma
Texta-z, A-Z und Satzzeichen
Eigene (RegEx)Regulärer Ausdruck (weitere Informationen)

Systemordner

Der Inhalt von System-Textbausteinordnern wird ausschließlich von PhraseExpress verwaltet. Verschieben Sie nützliche Inhalte aus System-Textbausteinordnern bei Bedarf in ihren Textbausteinbestand, weil sie "flüchtig" sind und von neueren Inhalten überschrieben, bzw. je nach Konfiguration beim Beenden von PhraseExpress gelöscht werden.

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis