"; PhraseExpress - Technischer Kundendienst

Was dürfen wir für Sie tun?

First Aid

Wie viele andere Programme hat auch PhraseExpress eine Funktion, die regelmäßig prüft, ob zwischenzeitlich eine neuere Version veröffentlicht wurde.

Wir verbessern die Software kontinuierlich, um die Funktionalität von PhraseExpress sicherzustellen und zu verbessern. Dabei handelt es sich nicht nur um neue Funktionen, die Sie für vielleicht als nicht nützlich erachten mögen.

Softwareaktualisierungen umfassen auch um wichtige Fehlerbehebungen, um die Datenintegrität zu gewährleisten und damit Datenverlust zu vermeiden. Des Weiteren erfordern auch Aktualisierungen des Betriebssystems gegebenenfalls Anpassungen von PhraseExpress zur reibungslosen Funktion.

Wir sind aus Haftungsgründen verpflichtet, Sie über wichtige Aktualisierungen zu informieren und wir verstehen es auch als eine Selbstverständlichkeit, PhraseExpress im Rahmen einer fortlaufenden Wartung auf dem aktuellsten Stand der Technik zu halten.

Wenn Sie keinen Hinweis über die Prüfung auf neuere Versionen wünschen, können Sie die Prüfung auf Softwareaktualisierungen in den PhraseExpress Einstellungen deaktivieren.

Mit der Deaktivierung können wir Sie nicht mehr über wichtige Programmaktualisierungen informieren, und Sie entbinden uns damit von etwaigen damit zusammenhängenden Haftungs- und Kundendienstansprüchen.

Wir empfehlen Ihnen ausdrücklich, stets die aktuellste Version zu verwenden, um eine reibungslose Funktion sicherzustellen. Schauen Sie regelmäßig in der Versionshistorie, ob sich kritische Aktualisierungen veröffentlicht wurden.

Die macOS Systemfunktion "Secure Input" (dt. "sichere Eingabe") schützt sensible Texteingaben vor der Ausspähung durch bösartige Programme.

Diese Funktion wird von dem Programm aktiviert, das die Texteingabe erhält und muss nach der Dateneingabe vom gleichen Programm deaktiviert werden. So aktiviert beispielsweise der Safari-Browser die "Secure Input" in den Passworteingabefeldern.

Leider scheinen einige Anwendungen "Secure Input" nach der zu sichernden Texteingabe nicht mehr zu deaktivieren, so dass nachfolgende Texteingaben für Drittanwendungen, einschließlich PhraseExpress, unsichtbar werden.

Um zu überprüfen, welche Anwendung "Secure Input" aktiviert hat, öffnen Sie die Terminal-App und geben Sie den Befehl "ioreg -l -w 0 | grep SecureInput" (ohne "") ein, gefolgt von ENTER.

Dies ist kein Fehler in PhraseExpress und PhraseExpress hat keine Möglichkeit, "Secure Input" zu deaktivieren. Wenn dies möglich wäre, würde auch Malware von einer solchen Abschaltfunktion Gebrauch machen, so dass das Sicherheitsmerkmal "Secure Input" sinnlos wäre.

Lösung: Deaktivieren Sie die Funktion "Auto-Ausfüllen" für jede Funktion zum automatischen Anmelden und/oder schließen und starten Sie die Anwendung erneut, die die Störung verursacht hat.

"G-Data Internet Security" can prevent PhraseExpress to detect abbreviations in browsers like Chrome or Firefox and other applications, like Microsoft Word.

This will cause PhraseExpress not to expand autotext abbreviations or to show the phrase menu.

To configure "G-Data Internet Security" for use with PhraseExpress:
  1. Open "G-Data Internet Security" by right-clicking on its tray icon and select Start G-DATA INTERNET SECURITY.

  2. Click Web protection / More settings…

  3. Click on Advanced in the browser protection section.

  4. Uncheck all desired browsers.

After following above steps, PhraseExpress shall detect your autotext input reliably.

Webroot Secure Anywhere kann verhindern, dass PhraseExpress Autotext-Abkürzungen im Browser, aber auch in anderen Anwendungen, wie zum Beispiel Microsoft Word nicht erkennt.

In diesem Fall werden keine Autotexte erweitert und es erscheinen keine Textbausteinmenüs bei Eingabe von Autotexten.

So konfigurieren Sie Webroot SecureAnywhere zur Nutzung mit PhraseExpress:

  1. Öffnen Sie die Secure Anywhere Einstellung, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Startleistensymbol klicken und "Status anzeigen" wählen.
  2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol neben dem Identitätsschutz.
  3. Deaktivieren Sie den "Identitätsschutz".

Sobald Sie die obigen Schritte ausgeführt haben, erkennt PhraseExpress Ihre eingegebenen Tastenanschläge wieder zuverlässig.

Zemana Antilogger ist eine Anti-Keylogger-Anwendung, die verhindert, dass bösartige Software Tastatureingaben erfasst, um Passwörter oder sensible Daten, die Sie in Ihren Browser oder andere Anwendungen eingeben können, auszuspähen.

Zemana Antilogger verhindert in der Standardkonfiguration, dass PhraseExpress eingegebene Autotextkürzel erkennt. Leider geschieht dies sogar, ohne dass Zemana Antilogger eine blockierte Anwendung meldet.

So konfigurieren Sie Zemana Antilogger für die Verwendung mit PhraseExpress:
  1. Klicken Sie auf Einstellungen im Zemana Hauptprogrammfenster.

  2. Wechseln Sie zum Register Sicherheitseinstellungen.

  3. Deaktivieren Sie die Option Tasteneingabeverschlüsselung.

Sobald Sie die obigen Schritte ausgeführt haben, erkennt PhraseExpress Ihre eingegebenen Tastenanschläge wieder zuverlässig.

PhraseExpress wird in verschiedenen Produkteditionen angeboten. Wenn Sie sich nicht für die größte Enterprise Edition entscheiden und Ihren Lizenzschlüssel einer kleineren Edition registrieren, stehen Ihnen dennoch weiter alle Funktionen auch der größeren Editionen zur Verfügung. Damit können Sie auch nach einer Kaufentscheidung nachträglich prüfen, ob die Funktionen größerer Edition vielleicht doch interessant für Sie sein können.

Sie erhalten dann bei Nutzung dieser nicht von Ihnen lizenzierten Funktionen gelegentlich Lizenzhinweise, aber nur dann, wenn Sie eine Funktion nutzen, die nicht Bestandteil der von Ihnen erworbenen Lizenz sind. Eine Übersicht der Funktionen finden Sie im Shop.

Um die Lizenzhinweise nicht zu erhalten:
  • Erwerben Sie die entsprechende größere Edition, wenn die darin enthaltenen Funktionen für Sie interessant sind.
  • Stellen Sie die Nutzung von Funktionen ein, die nicht in Ihrer Lizenz enthalten sind.
  • Deaktivieren Sie die Möglichkeit des Tests nicht lizenzierter Funktionen in den "PhraseExpress Einstellungen » Funktionen".

Ja, wenn Sie die E-Mail mit dem Mail-Makro generieren, können Sie direkt eine Datei konfigurieren, die an die E-Mail angehängt wird.

Um eine Datei an eine E-Mail anzuhängen, auf die Sie in einem E-Mailprogramm antworten, verwenden Sie das Makro "Datei per Zwischenablage einfügen".

Wenn die Tasten ENTER oder TAB auf Ihrem Rechner blockiert sein sollte, probieren Sie einen Wechsel der PhraseExpress Einstellung "ENTER und TAB durch PhraseExpress leiten".

Wenn die Tasten U, I,O, J, K, L und M auf einem Mac nicht funktionieren, haben Sie möglicherweise versehentlich die Tastaturmaus-Simulation in den macOS Systemeinstellungen Eingabehilfen » Maus und Trackpad » Mouse Keys aktiviert.

Lösung: Deaktivieren Sie diese Option.

In den folgenden Fällen erscheinen Lizenzhinweise:

  • Mit PhraseExpress können Sie die Funktionen aller Produktversionen ausprobieren, auch wenn Sie eine kleinere Edition erworben haben. Wenn Sie Funktionen verwenden, die nicht in Ihrer Produktedition enthalten sind (siehe Vergleich), erhalten Sie gelegentlich Lizenzhinweise. Bitte erweitern Sie Ihre Lizenz auf die Produktedition, die die Funktion enthält, oder beenden Sie die Nutzung dieser Funktionen. Bei Anzeige eines Lizenzhinweises können Sie den Test von Funktionen deaktivieren, die nicht in Ihrer Lizenz enthalten sind. Dies kann auch in den Programmeinstellungen unter "Einstellungen » Funktionen" konfiguriert werden.
  • Die Software ist noch nicht mit einem Lizenzschlüssel registriert.
  • Sie verwenden eine spätere Softwareversion mit abgelaufener Wartung. Bitte überprüfen Sie das Fenster "Über PhraseExpress", um den Lizenzstatus zu überprüfen.
  • Bei Verwendung eines SQL/PhraseExpress Servers: Der PhraseExpress Client ist möglicherweise nicht mit dem Server verbunden, z.B. im Falle eines Problems mit der Netzwerkverbindung. Verbinden Sie den PhraseExpress-Client mit dem Server, damit der Client eine Lizenz erhält.

Microsoft selbst hat Windows XP/7 vor langer Zeit eingestellt und empfiehlt, auf die aktuelle Version zu aktualisieren.

Wir testen PhraseExpress nicht mehr mit Windows XP/7, können daher keine Aussage über die Kompatibilität machen.

Stellen Sie sicher, dass die Option aktiviert ist, PhraseExpress automatisch mit dem System zu starten:

Schalten Sie die Einstellung aus und wieder ein, um sicherzustellen, dass Windows die Einstellung übernimmt.

Wenn PhraseExpress ungeachtet dieser Option nicht gestartet wird, könnte es sein, dass ein "Sicherheits"-Programm, wie z.B. eine "Antivirus"- oder "AntiSpyware"-Software den Start von PhraseExpress blockiert, da es als Keylogger fehlinterpretiert werden könnte. Bitte überprüfen Sie die Einstellung einer solchen "Sicherheits"-Software.

Prüfen allgemeine Hinweise bei Problemen mit dem Start von Anwendungen unter Windows 10 (Google Recherche).