Was dürfen wir für Sie tun?

First Aid

Keine Panik! Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Textbausteine verloren sind, ist sehr gering. PhraseExpress löscht grundsätzlich keine Textbausteindateien, auch nicht nach einem Update oder nach einer Lizenzschlüsselregistrierung.

Lösungsansätze für lokal gespeicherte Textbausteindateien:
  • Teilen Sie PhraseExpress den Speicherort Ihrer Textbausteindatei mit, indem Sie diese laden. Der Standard-Textbausteindateiname lautet "phrases.pxp". Den Standard-Dateispeicherort finden Sie im Handbuchkapitel "Dateispeicherorte". Beachten Sie, dass sich der Speicherort ab Version 13 geändert hat.
  • Einzelne versehentlich gelöschte Textbausteine können Sie gegebenenfalls aus dem Papierkorb wiederherstellen.
  • Wurde der Papierkorb bereits geleert, können Sie eine frühere Dateiversion aus der Datensicherung wiederherstellen, die PhraseExpress automatisch anlegt.
  • Sollte die Option "Datei » Wiederherstellung" keine Datensicherungen anbieten, können fortgeschrittene Anwender eine Textbausteindatei aus der Datensicherung mit folgender Prozedur manuell wiederherstellen:

    Videoanleitung
    1. Öffnen Sie die PhraseExpress Einstellungen » Textbausteindateien.
    2. Sofern die Option "Datensicherungen" aktiviert ist., kopieren Sie den dort gezeigten Datensicherungspfad in die Zwischenablage.
    3. Schließen Sie die Einstellungen und öffnen Sie den Windows Datei-Explorer.
    4. Fügen Sie den Datensicherungspfad aus der Zwischenablage in die Explorer Adressezeile ein und drücken Sie ENTER.
    5. Der Explorer zeigt die Datensicherungsordner aller Textbausteindateien an. Diese beginnen mit dem Textbausteindateinamen, gefolgt von einem Unterstrich. Öffnen Sie den Datensicherungsordner derjenigen Textbausteindatei, die Sie wiederherstellen möchten.
    6. Sortieren Sie die darin enthaltenen Datensicherungen durch Klick auf die entsprechende Titelleiste zum Beispiel nach Größe oder Datum und ermitteln Sie daraus die gewünschte Datei.
    7. Entfernen Sie von der gewünschten Datensicherungsdatei das ".bak" (inklusive Punkt!) von der Dateiendung. Übrig bleibt der Dateiname mit der Dateiendung .pxp. Die Datei ist damit eine reguläre PhraseExpress Textbausteindatei.
    8. Importieren Sie diese Textbausteindatei in PhraseExpress. Alternativ laden Sie die Datei, nachdem Sie sie an den gewünschten Speicherort verschoben haben. Dieser sollte selbstverständlich nicht das Datensicherungsverzeichnis bleiben.

Nein, die maximale speicherbare Länge dürfte für alle praxisrelevanten Fälle ausreichen.

Es gibt sicher ein theroretische maximale Länge, die wir in unseren Tests jedoch noch nicht erreichen konnten.

PhraseExpress unterstützt formatierten Text und Bitmaps in Textbausteinen. Um einen unformatierten Textbaustein in einen formatierten Textbaustein zu verwandeln, wenden Sie einfach Formatierung an, wie z.B. fett gedruckt, kursiv oder Änderungen an der Schriftgestaltung.

Sie können einen Textbaustein in eine Textbausteindatei oder als txt/rtf/doc-Datei exportieren.

Wie viele andere Programme hat auch PhraseExpress eine Funktion, die regelmäßig prüft, ob zwischenzeitlich eine neuere Version veröffentlicht wurde.

Wir verbessern die Software kontinuierlich, um die Funktionalität von PhraseExpress sicherzustellen und zu verbessern. Dabei handelt es sich nicht nur um neue Funktionen, die Sie für vielleicht als nicht nützlich erachten mögen.

Softwareaktualisierungen umfassen auch um wichtige Fehlerbehebungen, um die Datenintegrität zu gewährleisten und damit Datenverlust zu vermeiden. Des Weiteren erfordern auch Aktualisierungen des Betriebssystems gegebenenfalls Anpassungen von PhraseExpress zur reibungslosen Funktion.

Wir sind aus Haftungsgründen verpflichtet, Sie über wichtige Aktualisierungen zu informieren und wir verstehen es auch als eine Selbstverständlichkeit, PhraseExpress im Rahmen einer fortlaufenden Wartung auf dem aktuellsten Stand der Technik zu halten.

Wenn Sie keinen Hinweis über die Prüfung auf neuere Versionen wünschen, können Sie die Prüfung auf Softwareaktualisierungen in den PhraseExpress Einstellungen deaktivieren.

Mit der Deaktivierung können wir Sie nicht mehr über wichtige Programmaktualisierungen informieren, und Sie entbinden uns damit von etwaigen damit zusammenhängenden Haftungs- und Kundendienstansprüchen.

Wir empfehlen Ihnen ausdrücklich, stets die aktuellste Version zu verwenden, um eine reibungslose Funktion sicherzustellen. Schauen Sie regelmäßig in der Versionshistorie, ob sich kritische Aktualisierungen veröffentlicht wurden.

  • Wurde der Textbaustein auf bestimmte Programme beschränkt?
  • Haben Sie PhraseExpress selbst global auf bestimmte Programme beschränkt?
  • PhraseExpress funktioniert aus Sicherheitsgründen nicht in Zielanwendungen, die mit Administratorrechten gestartet wurden. In diesem Fall starten PhraseExpress ebenfalls mit Administratorrechten (Klick mit der rechten Maustaste auf die PhraseExpress Programmverknüpfung und "Als Administrator ausführen" wählen).

    Hinweis: Viele Zielanwendungen verfügen über automatische Updatefunktionen, die das Programm nach Aktualisierung mit Administratorrechten starten, ohne dass Sie hierüber informiert werden. Nach manuellem Anwendungsneustart mit normalen Anwenderrechten sollte PhraseExpress auch wieder funktionieren.
  • PhraseExpress bietet mehrere technische Varianten, Textbausteine in die Zielapplikation einzufügen und manche Zielanwendungen sind nicht mit allen Einfügemethoden kompatibel. Experimentieren Sie bitte mit den Texteinfügemethoden. Insbesondere der Apple Safari Browser v5.1 (oder neuer) erfordert die Einstellung "SendKey".
  • Einige sicherheitskritische Zielanwendungen (z.B. Passwortprogramm oder Banking-Anwendungen) verwenden eventuell speziell geschützte Eingabefelder, die externe Texteingaben blockieren. PhraseExpress kann sich darüber nicht hinwegsetzen. Wenden Sie sich in diesem Fall zwecks Lösung an den Hersteller der Zielanwendung.
  • Wenn Textbausteine in das falsche Programm eingefügt werden, oder wenn statt einer Textausgabe nur Töne erklingen, dann deaktivieren testweise die PhraseExpress Einstellung » Experteneinstellungen » Textausgabe » "Fokuswechsel erzwingen".
  • PhraseExpress muss nach Auswahl eines Textbausteins den Fokus wieder in die Zielanwenderung wechseln. Wenn der Rechner sehr langsam, bzw. stark ausgelastet ist, erhöhen Sie die entsprechende Fokuswechsel-Verzögerung unter Einstellungen » Experteneinstellungen » Verzögerungen.
  • Beim Zurückwechseln des Fokus in das Zielprogramm stellen einige Programme leider nicht den Eingabefokus zurück in das Eingabefeld, dass noch unmittelbar vor der Textbausteinauswahl fokussiert war.

    Lösungen:
    • Wenden Sie sich an den Hersteller der Drittanwendung mit der Bitte um Korrektur des Programms. Wir haben hierauf keinen Einfluß und können das auch nicht umschiffen.
    • Ergänzen Sie den Textbaustein um PhraseExpress Makrofunktionen, die mittels Simulation von Tastendrücken nach dem Fokuswechsel wieder zum gewünschten Eingabefeld navigieren. Mit TAB springen Sie zum Beispiel von Eingabefeld zu Eingabefeld.
    • Alternativ wählen Sie Textbausteine im Auswahlmenü bei gedrückter STRG-Taste. Der Textbaustein wird dann in die Zwischenablage kopiert, statt direkt ausgegeben. Navigieren Sie anschließend in das Eingabefeld und fügen Sie die gewöhnliche Windows Zwischenablage mittels STRG+C ein.

Seit einem Windows 10 "Creators" Update hat Microsoft augenscheinlich tiefgreifende Änderungen am Browser "Edge" vorgenommen, die zu Kompatibilitätsproblemen mit Drittanwendungen führen kann.

Als Zwischenlösung deaktivieren Sie bitte die Option unter Einstellungen » Expertenoptionen » Textausgabe » Fokuswechsel erzwingen.

Alternativ verwenden Sie bitte einen anderen Browser, wie zum Beispiel Chrome oder FireFox.