Was dürfen wir für Sie tun?

First Aid

Bitte prüfen Sie zunächst einige grundlegenden Dinge:

  • Wurde PhraseExpress gestartet? PhraseExpress kann nur funktionieren, wenn das PhraseExpress Sprechblasen-Programmsymbol unten rechts in der Startleiste zu sehen ist. Falls nicht, klicken Sie unten links in der Windows Taskleiste auf das Windows Startsymbol » Alle Programme » PhraseExpress.
  • Wenn Sie das Startleistensymbol dann immer noch nicht sehen, klicken Sie das kleine Dreieck in der Startleiste und ziehen Sie das PhraseExpress Symbol aus dem Popup-Menu in die Startleiste, um es dauerhaft dort einzublenden:

  • Wenn das Programmsymbol ein graues Ausrufezeichen zeigt, ist PhraseExpress temporär deaktiviert. Um es zu reaktivieren, klicken Sie bei gedrückter STRG -Taste auf das Programmsymbol in der Startleiste.
  • Bei geöffnetem PhraseExpress Programmfenster sind Funktionen deaktiviert. Minimieren Sie PhraseExpress durch einen Klick auf die rote Schaltfläche oben rechts. Wenn das nicht funktioniert, schließen Sie gegebenenfalls PhraseExpress Dialogfenster, die eventuell von anderen Programmfenstern überdeckt sind.
  • Beenden Sie schrittweise alle im Hintergrund laufenden Programme, um Inkompatibilitäten aufzuspüren. Insbesondere Programm, die Tastaturein-/ausgaben auswerten (Clipboard Manager, Textbaustein-Utilities oder spezielle Multimedia-Tastaturtreiber, wie zum Beispiel AutoHotkey, Synergy, Microsoft Intellipoint) können zu Problemen führen, wenn diese um die Auswertung und Verarbeitung von Tastatureingaben konkurrieren.
  • Prüfen Sie, ob etwaige "Sicherheits"-Programme mit einem Keyloggerschutz die Tastatur-Abfrage ("Keyboard Hook") von PhraseExpress blockieren.
  • Testen Sie PhraseExpress mit dem Windows Editor oder Wordpad als möglichst einfaches Zielprogramm, um etwaige Einflüsse ihrer spezifischen Zielanwendung auszuschließen. Da PhraseExpress keine bestimmten Programme diskriminiert und es in Notepad/Wordpad funktioniert, aber nicht in Ihrer Zielanwendung, dann deutet das darauf hin, dass die Zielanwendung das Problem verursacht. Prüfen Sie dann die Einstellungen des Zielprogramms.
  • Um eine Fehlkonfiguration auszuschließen, könnten Sie probieren, die PhraseExpress Einstellungen auf Vorgabewerte zurückzusetzen.

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise:

  • "Sicherheit"-Apps von Drittanbietern und eine Auswahl von Android-Smartphones können über eine Funktion verfügen, um Hintergrunddienste aus "Sicherheitsgründen" automatisch zu entfernen. Bitte beachten Sie deren Dokumentation und fügen Sie PhraseExpress in deren Einstellungen zur Whitelist hinzu.
  • Die mit Android 6.0 eingeführte Batterieoptimierungsfunktion kann inkompatibel mit PhraseExpress sein. Versuchen Sie, das Problem zu beheben, indem Sie in Android einstellen, keine Batterieoptimierung für PhraseExpress durchzuführen.
  • Je nach Gerätehersteller kann die Funktion "Batterieoptimierung " den Eingabehilfsdienst vollständig deaktivieren.

Ja, PhraseExpress kann in den Textbausteinen sowohl Bilder, als auch Tabellen speichern.

Bilddateien lassen sich ganz einfach in den Textbausteininhalt hineinziehen und in der Größe anpassen.

Ja, eine mehrsprachige Rechtsschreibprüfung ist in PhraseExpress enthalten. Nicht erkannte Wörter werden wie in Microsoft Word rot unterstrichen.

  • Existiert der gewünschte Textbaustein und wurde der Autotext definiert?
  • Verhindert eine ungeeignete Autotext-Optionen die Erkennung?
  • PhraseExpress verwendet zu Erkennung von Tastenkombinationen und Autotexteingaben einen sogenannten "keyboard hook". Microsoft Windows hängt alle "keyboard hooks" gegebenenfalls weiterer Anwendungen, die einen keyboard hook verwenden in Kette aneinander und ein Tastendruck wird durch alle keyboard hooks wie bei einer "Flüsterpost" durchgereicht. Ist eines der Programme fehlerhaft ist die Kette unterbrochen und darauffolgende Programme erhalten keine Informationen mehr über den Tastendruck. Schließen Sie alle nicht benötigten Programme inklusive PhraseExpress und starten Sie PhraseExpress erneut. Damit wird PhraseExpress an den Anfang der Kette gesetzt. Wenn Texteingabeerkennungsprobleme damit gelöst werden, scheint eine ihrer anderen Anwendungen die Fehlerquelle zu sein.

Die PhraseExpress Android App kann Textbausteine mit der PhraseExpress-Version für Windows mittels Cloud-Synchronisierungsdienst "Google Drive" synchronisieren.

Die einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie in der Dokumentation der Android App.

Wenn eine Tastenkombination nicht wie erwartet funktioniert, überprüfen Sie, ob die Tastenkombinationszuweisung versehentlich entfernt wurde:

  1. Öffnen Sie das Hauptprogrammfenster.
  2. Klicken Sie auf die Lupe über dem Phrasenbaum und wählen Sie im Popup die Suche nach Tastenkombinationen.
  3. Klicken Sie in das Suchtextfeld und drücken Sie den aktuellen Hotkey.

Wenn in die Suche erfolglos ist, ist die Tastenkombination keinem Textbaustein zugeordnet und Sie müssen die Tastenkombination möglicherweise neu zuweisen.

Wenn die Tastenkombination eine Aktion in einem anderen Programm als PhraseExpress auslösen sollte, und wenn Sie einen Textbaustein finden, können Sie die Hotkey-Zuordnung entfernen/ändern, damit die Tastenkombination im gewünschten Drittprogramm wieder funktioniert.

Die Android App unterstützt ausschließlich Google Drive, um Textbausteine zwischen Android-Geräten und Windows zu synchronisieren. Die App für iPhone/iPad erfordert jedoch zwingend die Verwendung von Apple iCloud Drive zur Synchronisierung zwischen iOS-Geräten und Windows.

Daher können Sie zur Zeit keine Synchronisation zwischen Android und iOS durchführen. Wir sind auf der Suche nach einer Lösung und werden ein Update zur Verfügung stellen, um diese Lösung zu überwinden, falls verfügbar.

Aus aktuellem Anlass

Mit Windows 10 Update auf 1903 blockiert die Funktion "ActiveProtection" der Software Acronis TrueImage die Mausabfrage ("mouse hook"). PhraseExpress verwendet solche Mausabfragen zum Beispiel zur Bestimmung der Mausposition zwecks Anzeige von Textbausteinmenüs beim Mauszeiger.

Lösung: Erwägen Sie, die "ActiveProtection" in Acronis zu deaktivieren, bis Acronis eine Fehlerkorrektur bereitstellt.